Vienna Night Run

Am 24.09.2019 findet der Vienna Night Run statt. Da viele Teile des JgB OÖ in Wien leben, studieren oder arbeiten, bietet dieser Lauf eine hervorragende Gelegenheit, einen kameradschaftlichen und sportlichen Abend zu verbringen.

Das JgB OÖ wird deshalb als Gruppe am Vienna Night Run teilnehmen! Die Streckenlänge von 5 km ist gut bewältigbar.

IWir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und einen schneidigen Lauf!

 

ANMELDUNG bis 24aug19 - 24:00 bei Olt MÜLLEGGER

Geburtsdatum bekannt geben, da es für die Anmeldung benötigt wird

35 € Nenngeld, im Nenngeld ist auch ein Leiberl inkludiert

Treffpunkt:  24sep19 – 19:20 - Garderobezelte vor dem Burgtor; Wir starten im Startblock B.


Miliz: Ein Eckpfeiler des Bundesheeres

Ein Gespräch mit GenMjr Hameseder in "Unser Heer"

Milizsoldaten tragen im Inland und Ausland wesentlich zur Einsatzbereitschaft des Bundesheeres bei und sollen schon bald noch mehr Anerkennung bekommen.

Wie das aussieht und was GenMjr Hameseder dazu sagt steht in der Beilage zur zweiten Ausgabe 2019 von "Unser Heer".

Download
Die Miliz: Ein wichtiger Eckpfeiler des Bundesheeres
Beilage zur 2. Ausgabe 2019 von "Unser Heer"
UNSER HEER 2_19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 772.7 KB

Tag der Miliz 2019

Der Tag der Miliz wurde dieses Jahr in St. Pölten abgehalten. Bei enormer Hitze stellten Olt Leithner, OWm Traxler und Lt Kralik den Feldzeichentrupp des JgB OÖ.

Neue Interessensvertretung der Miliz gegründet

Beim Tag der Miliz wurde die konstituierende Generalversammlung des Milizverband Österreich abgehalten. In diesem politisch unabhängigen und gemeinnützigen Verein haben sich Soldaten aller Dienstgrade und Waffengattungen aus ganz Österreich zusammengeschlossen, um allen bisherigen und zukünftigen Unterstützerinnen und Unterstützern der Miliz eine gemeinsame Plattform zu geben.

Zum Präsidenten des MVÖ wurde Brigadier Dr. Johannes Kainzbauer, ehemals Bataillonskommandant unseres Jagerbataillons, gewählt.

www.milizverband.at


Kein Wetterglück dafür Soldatenglück in der zweiten Übungswoche

Mit jeder Menge Eifer gehen die Soldaten des JgB OÖ in die zweite Woche der Waffenübung. Beim Stationsbetrieb mit Checkpoints, Kontrollposten, Verteidigung von Schutzobjekten und Einsatz der Reserve vertiefen die Oberösterreicher ihr Können auf Gruppen- und Zugsebene. Ausgebildet und unterstützt werden sie dabei von den Kameraden des PzGrenB13, dem Partnerverband des Jägerbataillons.

Dass die Motivation der Miliz, in jeder Übung ihr Bestes zu geben, hoch ist, davon kann sich auch der Milizbeauftragte des Österreichischen Bundesheeres, GenMjr Hameseder, am ersten Tag der Stationsausbildung überzeugen. Er führt eine Delegation der Deutsch Bundeswehr in den Übungsraum und erklärt den Besuchern am Beispiel der Oberösterreicher, wie sich eine selbständig strukturierte Miliz einsatzfähig hält.

Die Übung steigert sich im Laufe der Woche über Einsätze im Kompaniegröße bis hin zur Bataillonsebene. Leider steigert sich mit der Intensität der Übung auch der Regenfall. Die Moral und der Wille, den befohlenen Auftrag bestmöglich auszuführen, nimmt davon keinen Schaden.


Sicherheitspolitischer Assistenzeinsatz

AUTCON/KFOR

Es gibt laufend die Möglichkeit, sich für Assistenzeinsätze und auch für Auslandseinsätze zu melden. Eine ideale Gelegenheit wieder Erfahrung zu sammeln.

  • sihpolAssE/Mig (mindestens 4 Wochen)
    • der AssE läuft bereits, Meldungen können noch entgegengenommen werden
  • AUTCON/KFOR
    • Es wird laufend Personal gesucht

Meldung an unseren MobUO Vzlt Sinzinger beim PzGren13.

PERSONELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE KAMERADEN VOM PzGren13 IM AUSBILDUNGSJAHR 2019

Auch für die Ausbildung benötigt unser Partnerverband unsere Unterstützung um personelle Engpässe auszugleichen. Hier kann jeder seine Kontakte zu den 13ern vertiefen und zugeleich sein Wissen und seine Fertigkeiten an die jungen Grundwehrdiener weitergeben. Gerade für Studenten kann das eine zusätzliche Verdienstmöglilchkeit sein.

  • ET 08/2019 05. bis 30. August: BAK/BA1
  • ET 09/2019 02. September 19 bis 02. Februar 20: KAAusb1
  • ET 12/2019 02. bis 31. Dezember: BAK/BA1

Meldung ebefalls beim MobUO Vzlt Sinzinger.


Effektive Landesverteidigung braucht ausreichend Mittel

Positionspapier des Generalstabs

Die Situation des österreichischen Bundesheeres (ÖBH) ist dramatisch. Wenn nicht bedeutend mehr Geld kommt, verliert das ÖBH in den nächsten Jahren wesentliche Fähigkeiten. Die meisten Systeme sind an ihrem Ende angelangt bzw. haben es bereits überschritten (siehe auch Positionspapier des Generalstabs).

 

Ich ersuche daher jede Staatsbürgerin und jeden Staatsbürger unser Anliegen um eine entsprechende Anpassung des österreichischen Verteidigungsbudgets zu unterstützen.

 

In dieser Legislaturperiode soll das jährliche Verteidigungsbudget zumindest die € 3 Milliarden-Grenze überschreiten. Die wirklich notwendigen 1 % des BIP scheinen derzeit leider außer Reichweite zu sein, müssen aber jedenfalls in der nächsten Legislaturperiode das Ziel sein.

Claus Helmhart, Obst

Kommandant Jägerbataillon Oberösterreich

 

Download
Positionspapier des Chefs des Generalstabes
2019-03-28_Positionspapier_ChGStb_2019.p
Adobe Acrobat Dokument 8.2 MB

Übung "HANDWERK 2009"

Bei der international beobachteten Großübung Handwerk 2009 wuchs das neu aufgestellte Jägerbataillon OÖ intern zusammen. Unser Bataillon konnte seine militärische Schlagkraft unter Beweis stellen, was seither als herausragende militärische Leistung eines Jägerbataillons der Miliz gilt. Die Handwerk 2009 gilt inzwischen als Identität stiftendes Ereignis für das JgBOÖ.