Das wird die BWÜ 2021

Ausbildungsziele als Ergebnis der VWÜ vom 30. Juni bis 02. Juli

Die Eckpfeiler für die BWÜ 2021 stehen: Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem Beüben der Gefechtstechnik Schutz, wobei auf dem handwerklichen Können des einzelnen Soldaten auf Ebene Gruppe und Zug das Hauptaugenmerk liegt. Die Kameraden sollen so viel Praxisausbildung wie möglich und nur das nötige Maß an theoretischer Schulung erhalten. Mit dem Tun lässt sich das Erlernte besser verfestigen als mit Vorträgen.

Trainingsanlage in der UTA Steinbach am TüPl Allentsteig.
Trainingsanlage in der UTA Steinbach am TüPl Allentsteig.

Für die Abläufe und Übungseinlagen zeichnen die Kompanien selbst verantwortlich. Gemeinsames Ziel ist ein einheitlicher Fähigkeitsstand aller Züge im Bataillon.

Inhaltlich erfolgen im Wechsel der Erhalt der Grundschießfertigkeit an den Waffen P80 und Stg77, ein Scharfschießen mit MG74, PAR66/79 und SSG69, der Schutz kritischer Infrastruktur und der Einsatz im urbanen Umfeld. Neu und herausfordernd wir der Einsatz im urbanen Umfeld, für den die UTA Steinbach (urbane Trainingsanlage) am TÜPl ALLENTSTEIG die idealen Voraussetzungen bietet. Parallel dazu erfolgt für die Züge der Stabskompanie die Ausbildung in den Organisationselementen AufklZg, SanZg, IZg, VersZg und FMZg.

Die BWÜ 2021 soll fordernd und intensiv für jeden einzelnen Kameraden sein, vor allem aber lehrreich und abwechslungsreich. Wir wünschen allen einberufenen Kameraden eine spannende und vor allem unfallfreie Zeit.


Karriere als Miliz-Unteroffizier

Verbesserte Ausbildung in Modulen

Fachunteroffiziere und Unteroffiziere mit Führungsfunktionen werden im JgB OÖ immer dringend benötigt. Umso erfreulicher ist es, dass nun die modulare Miliz-Unteroffiziersausbildung Wirklichkeit geworden ist. Eine Laufbahn in der Miliz lässt sich damit noch besser mit dem zivilen Berufsleben vereinbaren.

Grafik: MILIZ info
Grafik: MILIZ info

Doch was ist neu an dieser Ausbildungsform? Zuerst ist da die Möglichkeit, die vorbereitende Kaderausbildung in Form eines Moduls „Fü“, der Führungsausbildung, nachzuholen. Damit können auch alle Kameraden im Chargendienstgrad, die noch keine VbK haben, in die Ausbildung einsteigen. Sollten auch die Basisausbildung BA2 und BA3 nicht im Grundwehrdienst absolviert worden sein, dann können auch diese mit dem Modul „K“, Kompensation, nachgeholt werden. Danach beginnt die eigentliche MUO-Ausbildung. Diese setzt sich aus 3 waffengattungsspezifischen Modulen und einem Modul an der HUAk zusammen. Jedes der Ausbildungsmodule ist auf maximal 2 Wochen begrenzt. Möglich ist eine so kurze Ausbildungsphase durch eine Kursvorbereitung im Selbststudium. Die Bewerber bereiten sich selbst auf die Inhalte vor, damit bei den Modulen vor Ort der Fokus auf drei Dingen liegen kann: Üben, Perfektionieren und Überprüfen.

Grafik: MILIZ info
Grafik: MILIZ info

Über die digitale Lernplattform des Bundesheeres, SITOS Six, haben alle Ausbildungswerber Zugriff auf gut aufbereitete Lernhilfen und verschiedene Möglichkeiten zum Selbsttest. Nur so ist es überhaupt vorstellbar, dass Inhalte von Geräte- und Waffenhandhabung über Bewegung im Gelände bis zu spezifischen Themen der einzelnen Waffengattungen selbständig gelernt werden können.

Der Abschluss der modularen Miliz-Unteroffiziersausbildung findet im Rahmen einer BWÜ statt, bei der die Ausübung der erlernten Funktion durch den KpKdt bewertet wird. Für den Abschluss der Ausbildung innerhalb eines definierten Zeitraums und auch für alle Beförderungen bis zum Wachtmeister gibt es auch entsprechende finanzielle Anreize. Der MUO-Karriere steht nichts mehr im Wege.

Konkrete Informationen erhalten Sie beim Mob-Sachbearbeiter im PzGrenB13, Vzlt Otto Sinzinger, und auch auf der Heeres-Webseite unter www.bundesheer.at/miliz/informationsmodul/ausbildung_muo.shtml.

Übrigens: Aus befristet beorderte und bereits entorderte Soldaten können sich nach einer freiwilligen Meldung zu weiteren Waffenübungen für die MUO-Laufbahn entscheiden!


BWÜ "Schutz 2021"

BWÜ: 09sep bis 18sep21

Vorstaffelung: 06SEP bis 08SEP21

VWÜ: 30jun bis 02jul21

Sehr geehrte Kameraden

Vorab informieren wir Sie über die im September stattfindende BWÜ. Die Waffenübung wird im Zeitraum vom 09.09. bis 18.09.2021 inkl. einer Vorstaffelung von 06.09. bis 08.09.2021 und einer VWÜ vom 30.06. bis 02.07.2021 durchgfeführt. Das Jägerbataillon wird dabei an der Übung SCHUTZ 21 am Truppenübungsplatz ALLENTSTEIG teilnehmen, eine Einsatzübung, die in einem Brigade-Rahmen stattfinden wird.

 


Sicherheitspolitischer Assistenzeinsatz

AUTCON/KFOR

Es gibt laufend die Möglichkeit, sich für Assistenzeinsätze und auch für Auslandseinsätze zu melden. Eine ideale Gelegenheit wieder Erfahrung zu sammeln.

  • sihpolAssE/Mig (mindestens 4 Wochen)
    • Einsatz läuft, weitere Termine folgen
  • AUTCON/KFOR
    • Es wird laufend Personal gesucht

Meldung an unseren MobUO Vzlt Sinzinger beim PzGren13.