Tag der Miliz 2019

Der Tag der Miliz wurde dieses Jahr in St. Pölten abgehalten. Bei enormer Hitze stellten Olt Leithner, OWm Traxler und Lt Kralik den Feldzeichentrupp des JgB OÖ.


Kein Wetterglück dafür Soldatenglück in der zweiten Übungswoche

Mit jeder Menge Eifer gehen die Soldaten des JgB OÖ in die zweite Woche der Waffenübung. Beim Stationsbetrieb mit Checkpoints, Kontrollposten, Verteidigung von Schutzobjekten und Einsatz der Reserve vertiefen die Oberösterreicher ihr Können auf Gruppen- und Zugsebene. Ausgebildet und unterstützt werden sie dabei von den Kameraden des PzGrenB13, dem Partnerverband des Jägerbataillons.

Dass die Motivation der Miliz, in jeder Übung ihr Bestes zu geben, hoch ist, davon kann sich auch der Milizbeauftragte des Österreichischen Bundesheeres, GenMjr Hameseder, am ersten Tag der Stationsausbildung überzeugen. Er führt eine Delegation der Deutsch Bundeswehr in den Übungsraum und erklärt den Besuchern am Beispiel der Oberösterreicher, wie sich eine selbständig strukturierte Miliz einsatzfähig hält.

Die Übung steigert sich im Laufe der Woche über Einsätze im Kompaniegröße bis hin zur Bataillonsebene. Leider steigert sich mit der Intensität der Übung auch der Regenfall. Die Moral und der Wille, den befohlenen Auftrag bestmöglich auszuführen, nimmt davon keinen Schaden.


Erste woche allentsteig

Die erste Woche in Allentsteig ist angebrochen.

Die Woche startet mit der Verlegung ins Lager KAUFHOLZ. Gleich nach dem Bezug der Unterkünfte werden die Ausbilder auf allen Waffen auf denselben Ausbildungsstand gebracht und auf das Scharfschießen vorbereitet. Zeitgleich läuft die Organisation und das Vorüben im Bataillonsgefechtstand auf Hochtouren. Mitte der Woche schlägt auch der Rest der Truppe am Truppenübungsplatz auf.
Nach der Begrüßung des Bataillonskommandanten steht auch für die restlichen Teile, der Erwerb und Erhalt der Grundschießfertigkeiten am Programm.
Am Samstag bereiten sich die Soldaten auf die Rückverlegung vor, um den Muttertag zu Hause zu verbringen.


Sicherheitspolitischer Assistenzeinsatz

AUTCON/KFOR

Es gibt laufend die Möglichkeit, sich für Assistenzeinsätze und auch für Auslandseinsätze zu melden. Eine ideale Gelegenheit wieder Erfahrung zu sammeln.

  • sihpolAssE/Mig (mindestens 4 Wochen)
    • 27 Juni bis 26. September 2019
  • AUTCON/KFOR
    • Es wird laufend Personal gesucht

Meldung an unseren MobUO Vzlt Sinzinger beim PzGren13.

PERSONELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE KAMERADEN VOM PzGren13 IM AUSBILDUNGSJAHR 2019

Auch für die Ausbildung benötigt unser Partnerverband unsere Unterstützung um personelle Engpässe auszugleichen. Hier kann jeder seine Kontakte zu den 13ern vertiefen und zugeleich sein Wissen und seine Fertigkeiten an die jungen Grundwehrdiener weitergeben. Gerade für Studenten kann das eine zusätzliche Verdienstmöglilchkeit sein.

  • ET 08/2019 05. bis 30. August: BAK/BA1
  • ET 09/2019 02. September 19 bis 02. Februar 20: KAAusb1
  • ET 12/2019 02. bis 31. Dezember: BAK/BA1

Meldung ebefalls beim MobUO Vzlt Sinzinger.


Effektive Landesverteidigung braucht ausreichend Mittel

Positionspapier des Generalstabs

Die Situation des österreichischen Bundesheeres (ÖBH) ist dramatisch. Wenn nicht bedeutend mehr Geld kommt, verliert das ÖBH in den nächsten Jahren wesentliche Fähigkeiten. Die meisten Systeme sind an ihrem Ende angelangt bzw. haben es bereits überschritten (siehe auch Positionspapier des Generalstabs).

 

Ich ersuche daher jede Staatsbürgerin und jeden Staatsbürger unser Anliegen um eine entsprechende Anpassung des österreichischen Verteidigungsbudgets zu unterstützen.

 

In dieser Legislaturperiode soll das jährliche Verteidigungsbudget zumindest die € 3 Milliarden-Grenze überschreiten. Die wirklich notwendigen 1 % des BIP scheinen derzeit leider außer Reichweite zu sein, müssen aber jedenfalls in der nächsten Legislaturperiode das Ziel sein.

Claus Helmhart, Obst

Kommandant Jägerbataillon Oberösterreich

 

Download
Positionspapier des Chefs des Generalstabes
2019-03-28_Positionspapier_ChGStb_2019.p
Adobe Acrobat Dokument 8.2 MB

Übung "HANDWERK 2009"

Bei der international beobachteten Großübung Handwerk 2009 wuchs das neu aufgestellte Jägerbataillon OÖ intern zusammen. Unser Bataillon konnte seine militärische Schlagkraft unter Beweis stellen, was seither als herausragende militärische Leistung eines Jägerbataillons der Miliz gilt. Die Handwerk 2009 gilt inzwischen als Identität stiftendes Ereignis für das JgBOÖ.